Zum Inhalt wechseln



Foto
- - - - -

Wanderung bei Wullersdorf


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 manfred1110

manfred1110

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 842 Beiträge

Geschrieben 28 Oktober 2019 - 07:22

Wullersdorf ist eine Gemeinde im Bezirk Hollabrunn.

 

 

Wegverlauf:

 

wegverlaufkxk0n.jpg

 

 

Start und Ziel:

 

startziel1gjbu.jpg

 

 

Ich parke in der Abt Karl-Straße beim Hauptplatz.

 

Von hier aus schreite, vorbei am Erzherzog Fertinant-Keller…

 

img_65760hjqd.jpg

 

 

…hinauf zum Park vor der barocken Pfarrkirche.

 

Blick zur halb verdeckten Kirche (rechts im Vordergrund der Schwertarmbaum):

 

img_65802ajfg.jpg

 

 

Über Stiegen, durchs alte Rathaus hindurch, gelange ich hinauf zur Kirche des hl. Georg.

 

Rechts davon befindet sich der Karner (Wolfgangskapelle).

 

img_6584srkjh.jpg

 

 

Dahinter gelangt man zu Kellern in der Parkgasse.

 

img_6585xpj8o.jpg

 

 

Entlang dieser schreite ich, vorbei an den Kirchberg-Kellern, hinunter zur Immendorfer Straße.

 

img_65867ak1d.jpg

 

img_6587b8kve.jpg

 

img_6589dhk8y.jpg

 

 

Kurz vorm Ortsende zweige ich rechts ab und wandere aus dem Ort hinaus.

 

Nun geht es durch Felder hindurch Richtung Stinkenbrunner Berg.

 

Zuvor kommt man am Steinfeld-Kreuz vorbei.

 

img_6600l7jo4.jpg

 

 

Kurz vor Oberstinkenbrunn, beim hl. Leonhard…

 

img_6601lkjcz.jpg

 

 

…zweige ich rechts ab und überquere die L51.

 

Blick zum Wasserreservoir mit Roggendorfer Wegkapelle und Sender:

 

img_6604chjpw.jpg

 

 

Hier ist ein guter Platz für eine erste kleine Rast.

 

Danach geht es weiter Richtung Haslach.



#2 manfred1110

manfred1110

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 842 Beiträge

Geschrieben 28 Oktober 2019 - 07:24

Bei einem Rechtsschwenk blicke ich hinüber zum Dernberg, einem ehemals befestigten Hausberg, an dessen Südhang sich ein Trockenrasen (Steppenrasen, Lösssteppe) befindet. 

 

img_6511t0ju4.jpg

 

 

Auf einer im Net gefundenen Abbildung sieht man, wie es dort früher ungefähr ausgesehen hat. Oder so ähnlich. Hier war ich 2014 schon oben.

 

 

Beim Kramatstalerkreuz:

 

img_6512b5jje.jpg

 

 

Die L1072 wird überquert und beim Geissler-Kreuz (mit Blick auf Haslach) zweigt man rechts ab.

 

img_6513xgj0a.jpg

 

 

Nun schreitet man Richtung bewaldeten Reisberg.

 

img_6515q4jvc.jpg

 

 

Ein Fahrweg führt durch den Wald hinauf auf die Anhöhe.

 

img_65169ikza.jpg

 

 

Dazwischen passiert man einen Querweg (kurz links, dann rechts).

 

Die letzen Meter führt ein Pfad hinaus auf die Hochfläche.

 

Am Waldrand gehe ich, vorbei an Weinrieden…

 

img_65194njbv.jpg

 

 

…bis zu einer großen Wiese.

 

Hier, bei einem Jägerhochstand, befindet sich der höchste Punkt vom Reisberg.

 

img_652278kan.jpg

 

 

Danach geht es kurz bergab und bei der nächsten Möglichkeit nach links.

 

Hier blickt man auf die südlichen Weinrieden vom Reisberg.

 

img_6524eojqm.jpg

 

 

Dann führt der Weg in ein Waldstück hinein und weiter bergab.

 

Kurzer Abstecher zur nahen Schottergrube:

 

img_6526x2jo2.jpg

 

 

Durch einen Hohlweg gelange ich hinunter zum Waldrand.

 

img_652852jqm.jpg

 

 

Dort befindet sich auf einem Baum das Taglieber-Kreuz und daneben eine Sau-Suhle.

 

img_6529aejp7.jpg

 

 

Nun geht es kurz Richtung Eggendorf im Thale.

 

Bei der ersten Abzweigung gehe ich nach rechts und gelange zum Hubertus-Marterl mit Rastbank.

 

img_65326tkrg.jpg

 

 

Hier mache ich meine zweite Pause.



#3 manfred1110

manfred1110

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 842 Beiträge

Geschrieben 28 Oktober 2019 - 07:26

Danach schreite ich hinauf auf den Geißberg.

 

img_6533pij8n.jpg

 

 

Bei einer Wegteilung geht es zuerst rechts hinauf auf die höchste Erhebung…

 

img_6535ldkhg.jpg

 

img_6536cykn9.jpg

 

 

…danach zurück zum Aufstiegsweg und gegenüber (anfangs weglos) weiter Richtung L1072.

 

img_6538w1km7.jpg

 

 

Blick zur Astleitnerkapelle, dahinter die Kirche von Maria Roggendorf:

 

img_65395zk8r.jpg

 

 

Nach der Landesstraßenquerung wandere ich hinauf auf eine Anhöhe im Baumgartenfeld und beim Stetteldorfer Kreuz hinunter nach Hart-Aschendorf.

 

img_6540sfk33.jpg

 

 

Keller am Weg nach Hart-Aschendorf:

 

img_6542qpkgh.jpg

 

 

Bei der Kirche…

 

img_6544ouj7n.jpg

 

 

…überquere ich die Hauptstraße…

 

img_6545jjkr4.jpg

 

 

…schreite gegenüber auf eine Kuppe hinauf…

 

img_6546adjlj.jpg

 

 

…und danach wieder in eine Senke hinab.

 

Blick zur Kellergasse Hundsberg im Steinfeld:

 

img_6547tvj0k.jpg

 

 

Hier mache ich zum dritten Mal Rast.

 

Danach geht es durch die Kellergasse hindurch bergauf weiter.

 

img_6552tej61.jpg



#4 manfred1110

manfred1110

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 842 Beiträge

Geschrieben 28 Oktober 2019 - 07:27

Rückblick:

 

img_6554ysjk5.jpg

 

 

Über Felder hinweg schreite ich dann Richtung Maria Roggendorf.

 

img_65578vjk0.jpg

 

 

Keller (im Raffelfeld) kurz vorm Ort:

 

img_65581dka5.jpg

 

 

Kirche im Ort:

 

img_6559rtk5j.jpg

 

 

Im Hintaus gelange ich zum Friedhof.

 

img_65619vjkc.jpg

 

 

Rechts davon geht es weiter Richtung Kloster Marienfeld am Wimmerberg.

 

Vorbei an Kellern…

 

img_6562juk18.jpg

 

 

…komme ich zur Zisterzienserinnen-Abtei…

 

img_6564rjkey.jpg

 

 

…wo sich davor das Grab von Kardinal Hans Hermann Groër befindet.

 

Entlang dem Klosterzaun führt ein schmaler Pfad weiter…

 

img_6566c0ka8.jpg

 

 

…danach geht es über eine Böschung hinunter zu einem Weg und weiter zu einem Querweg.

 

Hier zweige ich rechts ab und gelange zum Roggendorfer Graben.

 

Diesen überschreite ich und folge ihn anfangs weglos…

 

img_6568s1k5f.jpg

 

 

…später auf Steigspuren Richtung Wullersdorf zurück.

 

Nach der Landesstraßenquerung geht es noch kurz entlang dem Gerinne weiter, dann passiere ich eine Brücke und gelange entlang der Melker Gasse zum Pfarrhof.

 

Durch das Tor hindurch gehe ich weiter Richtung Kirche.

 

img_6570r0kdb.jpg

 

 

Rückblick:

 

img_6574kejd8.jpg

 

 

Seitenblick zur Kirche von der Abt Karl-Straße:

 

img_65756ck4g.jpg

 

 

Bald darauf gelange ich zum Ausgangspunkt beim Hauptplatz.

 

 

Ich war mit Pausen 5 ½ Stunden unterwegs.

 

 

L.G. Manfred






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0