Zum Inhalt wechseln



Foto
- - - - -

Wanderung bei Obermarkersdorf


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 manfred1110

manfred1110

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 648 Beiträge

Geschrieben 27 Dezember 2016 - 07:04

Obermarkersdorf ist eine Katastralgemeinde der Gemeinde Schrattenthal im Bezirk Hollabrunn.

 

 

Achtung! Diese Wanderung ist teilweise weglos. Wer die drei Gipfel im Gemeindewald auslassen möchtet, umgeht diese einfach.

 

 

Wegverlauf:

 

wegverlaufa3pgf.jpg

 

 

 

Wir parken bei der Kirche im Ort.

 

img_905273qlc.jpg

 

 

Dann schreiten wir entlang dem Schrattenbach ans nördliche Ortsende.

 

img_9054p1sog.jpg

 

 

Dem Mühlsteig folgend...

 

img_9057j4sq1.jpg

 

 

...den Bach querend, gelangen wir zur Breitenmühle.

 

img_9059rwswg.jpg

 

 

Bevor wir den Bach wieder queren, machen wir einen Abstecher in die nahe Kellergasse.

 

img_906079syg.jpg

 

img_9061x7sg1.jpg

 

 

Dann geht es in die Rosenau. Hier blickt man zur nahen Windmühle bei Retz.

 

img_9064tqs4e.jpg

 

 

Der Straße Richtung Wald folgend, machen wir einen Abstecher in die Kellergasse Sandweg.

 

img_90683bsts.jpg

 

 

Dann wandern wir am Straßenrand weiter bergauf. Hier ist man schon an der Grenze zum Waldviertel.

 

Das merkt man auch unübersehbar am Gestein.

 

img_9070u1s9e.jpg

 

img_9072b0sj7.jpg

 

 

Gegenüber der Zufahrt zum Forsthaus Rosenhügel zweigt ein Weg ab und führt zum Kriegerdenkmal.

 

 

Zuvor kommt man an einem idyllischen Waldteich vorbei.

 

img_90732ys6o.jpg

 

 

Beim Kriegerdenkmal:

 

img_9075afs44.jpg

 

 

Dann geht es hinunter zum Schrattenbach.

 

Nach dessen Überschreitung gegenüber kurz bergauf und weglos auf den Schafberg.

 

img_9081nospe.jpg

 

 

In Folge steigt man wieder zum Schrattenbach ab.

 

In einer Kurve, bei diesem Bauwerk, wird das Gerinne überstiegen.

 

img_9082otbdi.jpg

 

 

Gegenüber folgt man dem rechten Grabenrand bis an den Waldrand.

 

Nun geht es entlang dem Waldrand nordwärts.

 

 

Nach dem zweiten durchquerten kurzen Waldstück zweigt man weglos in den Wald und steigt auf  den Oberkürberg hinauf.

 

img_9084c6lw9.jpg

 

 

Im rechten Winkel steigt man zuerst weglos ab, trifft dann auf einen Weg der hinunter zu einen Fahrweg führt.

 

Kurz bevor dieser in die Straße einmündet, schreiten wir durch eine Baumallee hinaus zu dieser.

 

Gegenüber, bei diesen markanten Baummarkierungen...

 

img_9086hwzcv.jpg

 

 

...führt ein Weg bergauf auf eine namenlose Anhöhe.

 

img_9087jeb9r.jpg

 

 

Weiter, einer Grenzschneise folgend, gelangt man zu einer Forststraße.

 

Diese führt auf eine Anhöhe. Am höchsten Punkt steigt man auf den nahen Feuerberg.

 

img_9091e3zml.jpg

 

 

Dann geht es zurück zur Forststraße und kurz bergab zu einer Wegkreuzung.

 

Nun wird es etwas anspruchsvoll. Hier heißt es den richtigen Weg durch den Dominikanerwald zu finden.

 

Bei einem Haus mit Bienenstöcken erreicht man den Waldrand.

 

 

Vorbei an einer Sandgrube führt eine Zufahrtsstraße zur Straße nach Hofern hinunter.

 

img_90920gb5y.jpg

 

 

Wir überqueren die Straße und schreiten gegenüber entlang dem Wanderweg 663 Richtung Obernalb.

 

 

Vorbei an etlichen Weinrieden machen wir einen Abstecher auf die Anhöhe "In Hölzeln".

 

img_90931fa9d.jpg

 

 

Bei einer Abzweigung verlassen wir den markierten Weg und machen uns auf die Suche nach dem Naturdenkmal Hangenstein.

 

 

Davor besteigen wir noch den Talberg. Von hier aus blicken wir auf Obermarkersdorf hinunter.

 

img_9095h1x38.jpg

 

 

Beim Hangenstein:

 

img_90979dj44.jpg

 

 

Rückblick auf das Naturdenkmal:

 

img_9107z9kx1.jpg

 

 

Dann geht es durch Felder hindurch hinunter zum Ausgangspunkt.

 

 

Wir waren 4 1/2 Std. unterwegs.

 

 

 

L.G. Manfred






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0