Zum Inhalt wechseln



Foto
- - - - -

Erdmeer - der Film

erdmeer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Helmut71

Helmut71

    Administrator

  • Administrators
  • 1.518 Beiträge

Geschrieben 19 Februar 2012 - 07:01

Eingefügtes Bild

Zehn Jahre Drehzeit, 300 Stunden Filmmaterial - zusammengeschnitten auf 77 Minuten. Eine umfassende Bestandsaufnahme des Weinviertels, welche die Schönheit der Landschaft in eindrucksvollen Bildern zeigt. Der abendfüllende Spielfilm thematisiert in erster Linie das Fliegen mit dem Motorschirm. Das Weinviertel von oben gesehen, eine Perspektive, die Manches zum Vorschein bringt, was dem ebenerdigen Betrachter verborgen bleibt. Durch die lange Entwicklungszeit hat der Film auch historische Ansätze, so sieht man Lokalbahnen, die heute nicht mehr in Betrieb sind.

Die Handlung
Eines Tages bekommt der Filmemacher - nennen wir ihn X - ein Paket vor seine Türe gelegt - darin 30 Kassetten Filmmaterial. Er betrachtet sich den Inhalt - der einen Landschaftsfilmer - nenne wir ihn Z - bei der Arbeit zeigt und die Schönheiten des Weinviertels aus verschiedenen Perspektiven ins Bild bringt. Ausgehend von einer alten Bahntrasse - der ehemaligen Nordbahn - erschließt sich der unbekannte Filmer Z die Landschaften des Weinviertels - zuerst zu Fuß, dann zu Wasser und schließlich aus der Luft. X beschließt, aus den Kassetten einen Film zusammenzuschneiden, um das angefangene Unternehmen des Filmers Z zu vollenden. Auf einer der Aufnahmen sieht man Z einen Flugunfall erleiden X stellt sich die Frage: Was wurde aus Z? Er macht sich auf die Suche nach ihm und vollendet gleichzeitig dessen Film. Der Film von Hans Janousek wurde tatsächlich schon 1999 begonnen und vieles ist autobiografisch. Dank der Mitarbeit von Alexander Weinlich bekam der Film erst seine heutige Form, es wurde aus einer geplanten Landschaftsdoku ein Dokudrama.

Hans Janousek, 45, ist freier Filmemacher und fliegt seit 1999. Alexander Weinlich, 44, arbeitet am Theater und fliegt seit 2005.

Erdmeer wurde schon auf etwa 20 Vorführungen im Weinviertel mit Erfolg gezeigt. Die nächsten Termine: So, 26. Februar 2012: Kulturstadl Althöflein, Kellerberg Beginn 16 Uhr Fr, 2. März 2012: Attrium Hohenau, Liechtensteinstr. 12 Beginn 19 Uhr Sa, 24. März 2012: Kellerbühne Zistersdorf, Hauptstrasse 12 Beginn 19.30 Uhr Do, 19. April 2012: Krahuletz-Museum, Krahuletzplatz 1, Eggenburg Beginn 19.30 Uhr Weitere Infos auf www.erdmeer.at

#2 herbert7

herbert7

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 24 Februar 2012 - 07:04

Tolle Idee - dieser Erdmeer-Film :)

#3 mountainman

mountainman

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 25 März 2012 - 09:36

Tolle Idee JA, tolle Bilder JA JA, viel Engagement JA JA JA; aber die Umsetzung hat mir einfach nicht gefallen. Die wirklich tollen Fahrten sind kurz geraten, sie sprächen für sich und hätten keinerlei weiteren Text nötig. Teils wird aus diesem genialen "Stimmungsprojekt" ein touristischer Infofilm über die Region. Schade, denn das ist eine andere Geschichte.
Auch die Musik war mir zu schwülstig, anfangs bedrohlich und dann durch die beharrliche Wiederholung letztlich lästig. Das Weinviertel ist doch nicht so eine akustische Düsternis. Ein grundsätzlich tolles engagiertes Projekt, dem ein außenstehender Regisseur gut getan hätte. So ist es mehr ein "Eintopf" geworden, fast alles aus einer Hand. Da kommt es zu Wiederholungen, Überzeichnungen und einem Schmoren in zuviel eigenem Saft. Ich will niemanden kränken, aber das gleiche Material einfach in professionelle Hände geben und weiterentwickeln lassen.

#4 ontherox

ontherox

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 20 August 2012 - 07:49

Ich war bei der Vorstellung in Gänserndorf, für Heimatverbundene Weinviertler absolut sehenswert. Regt Phantasie an und ist viell. für den einen oder anderen ein Anstoß etwas zu bewegen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0