Zum Inhalt wechseln



Foto
- - - - -

Mistelbach bekommt noch ein Denkmal


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Helmut71

Helmut71

    Administrator

  • Administrators
  • 1.518 Beiträge

Geschrieben 05 Januar 2012 - 08:38

Mistelbach etabliert sich langsam aber sicher als Denkmal-Zentrum - eine Initiative will dem kürzlich verstorbenen Kaffeehausbesitzer Hawelka ein Denkmal vor dem Kaffeehaus "Harlekin" setzen.

MISTELBACH / Im September hatte die Stadt Mistelbach Kult-Cafetier Leopold Hawelka noch das Ehrenwappen in Gold verliehen, am 29. Dezember entschlief er im 101. Lebensjahr im Kreise seiner Familie friedlich. Leopold Hawelka wurde am 11. April 1911 in Staatz geboren und wuchs in der Mistelbacher Kreuzgasse auf, bevor es ihn nach Wien zog und er sein Kult-Café in der Dorotheagasse aufsperrte.

Und daher, geht es nach Mistelbachs Kult-Cafétier Walter Kruspel, soll Hawelka vor dem Café Harlekin ein Denkmal gesetzt werden: Lebensgroß samt Cafétisch und der Herr Leopold serviert einen Kaffee.

„Die Idee für das Denkmal entstand in meinem Café ganz spontan“, erzählt Walter Kruspel: „Wir haben darüber geredet, plötzlich zückt ein Stammgast einen 50er und gibt ihn mir für ein Denkmal. Der hat nicht einmal gewusst, was wir genau vorhaben!“ Und dieser Stammgast sei nicht der einzige, der ein Hawelka-Denkmal in der Fußgängerzone vor dem Harlekin unterstützen will: „Mir geben Leute ständig 25 Euro für das Projekt!“, erzählt Kruspel.

Kanalisiert sollen diese Spenden jetzt mit einer Bausteinaktion werden: 25 Euro, dafür gibt’s eine Melange und Hawelka-Buchteln im Café.

Das Denkmal soll vom Wolkersdorfer Metallkünstler Otto Potsch geschaffen werden: „Er hat gesagt, dass er eigentlich nichts mehr mache will, aber für uns macht er noch den Hawelka“, erzählt Kruspel, das Honorar sei Potsch dabei nebensächlich, ihm gehe es um Leopold Hawelka selbst.

„Im April hätte Leopold Hawelka seinen 101. Geburtstag gefeiert, bis dahin wollen wir das Denkmal haben“, will Kruspel keine Zeit verlieren, entsprechende Gespräche mit den Erben Hawelkas folgen in den nächsten Wochen.


Quelle: NÖN

#2 Wolfgang B

Wolfgang B

    Super-Moderator

  • Moderators
  • 848 Beiträge

Geschrieben 05 Januar 2012 - 10:10

Und das macht auch wirklich Sinn! Schließlich ist Hawelka auch Träger des Goldenen Ehrenwappens der Stadt.

#3 Helmut71

Helmut71

    Administrator

  • Administrators
  • 1.518 Beiträge

Geschrieben 14 Januar 2012 - 10:30

Pläne für ein Denkmal für Michael Jackson in Mistelbach gibt es bereits und jetzt ist hier wieder ein Denkmal geplant. Diesmal handelt es sich jedoch um einen „echten“ Mistelbacher, um die kürzlich verstorbene Kaffeehauslegende Leopold Hawelka. Ein Cafetier will ihm ein Denkmal setzen.
Denkmäler wohin man schaut, das könnte einem bald in Mistelbach passieren. Denn neben einem geplanten Michael Jackson Denkmal, soll es nun bald auch eines für den Ende Dezember verstorbenen Leopold Hawelka geben. Und zwar mitten in der Fußgängerzone.
Im Ort ist man von der Idee sehr angetan, warum nicht, meinen viele, schließlich sei er ein Kind der Stadt gewesen, viele hätten ihn auch persönlich gekannt, er sei ein sympathischer Mann gewesen.

Stammkunde hatte die Idee
Kaffeehausbetreiber Walter Kruspel will das Projekt nun angehen. Vor seinem Lokal will er der Wiener Kaffeehauslegende ein lebensgroßes Denkmal setzen. Das sei würdig und recht, meinte Kruspel, denn schließlich sei Leopold Hawelka ja in Mistelbach aufgewachsen. Allerdings-die Idee für das Denkmal hatte einer seiner Stammkunden, erzählte der Kaffeehausbesitzer. Er habe ihm auch schon spontan 50 Euro als Anzahlung für das Denkmal gegeben.

Ein "eiserner Hawelka"
Wie die Statue aussehen soll, dazu hat er schon eine ganz genaue Vorstellung, ein Künstler aus Wolkersdorf soll sie anfertigen.
„Es wird einen Tisch und einen Sessel geben und der Herr Hawelka wird in Lebensgröße als Skulptur aus Eisen einen Kaffee servieren“, sagte Kruspel.
Walter Kruspel hofft nun, dass viele Mistelbacher für die Errichtung der Statue spenden und er will selber in seinem Kaffeehaus Buchteln mit Vanillesauce verkaufen a la Hawelka. Der Verkaufserlös soll ebenfalls für das Denkmal verwendet werden.

Denkmalenthüllung am 10. April
Schon am 10 April will der Kaffeehausbetreiber das Denkmal mitten in der Fußgängerzone enthüllen. Genau an jenem Tag, an dem Leopold Hawelka seinen 101 Geburtstag gefeiert hätte. Was Walter Kruspel noch braucht ist der Beschluss des Gemeinderates. Bürgermeister Alfred Pohl ist diesbezüglich zuversichtlich.
Die Initiatoren für das Michael Jackson Denkmal haben bereits den notwendigen Beschluss. Sie wollen im Sommer die Statue des King of Pops aufstellen. Mistelbach könnte also schon bald die Stadt der Denkmäler werden.

Quelle: orf.at

#4 Guest_Grizzly_*

Guest_Grizzly_*
  • Guests

Geschrieben 15 Januar 2012 - 01:43

Die Buchteln mit Vanillesauce im "Harlekin" sind übrigens ein Gedicht. Für € 4,50 bekommt man dieses "Gedicht" nicht nur serviert sondern leistet auch einen kleinen Beitrag für das Denkmal. Prädikat: sehr empfehlenswert!

#5 Helmut71

Helmut71

    Administrator

  • Administrators
  • 1.518 Beiträge

Geschrieben 15 Januar 2012 - 04:08

Die Buchteln mit Vanillesauce im "Harlekin" sind übrigens ein Gedicht. Für € 4,50 bekommt man dieses "Gedicht" nicht nur serviert sondern leistet auch einen kleinen Beitrag für das Denkmal. Prädikat: sehr empfehlenswert!


..das bestätige ich gerne. Herrlich locker, fluffig, mit Powidel gefüllt. Laut Wikipedia werden die Buchteln seit dem Tod der Kaffeehausbesitzerin Josefine Hawelka von Sohn Günter nach dem alten Rezept vorbereitet und von Amir Hawelka gebacken.

#6 Sonnenschein

Sonnenschein

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 28 April 2012 - 02:31

gefällt euch das Denkmal? Ich finde da ist die moderne Kunst schon etwas übertrieben.

#7 Wolfgang B

Wolfgang B

    Super-Moderator

  • Moderators
  • 848 Beiträge

Geschrieben 29 April 2012 - 08:32

Da fällt mir gerade ein - ich habs ja schon fotografiert.

Wer sich ein erstes Urteil bilden will ...

http://www.weinviert...81&d=1335688100

http://www.weinviert...82&d=1335688105

#8 Helmut71

Helmut71

    Administrator

  • Administrators
  • 1.518 Beiträge

Geschrieben 01 Mai 2012 - 09:12

...ich meine gelesen zu haben, dass Hawelkas Sohn nicht sehr glücklich mit dem Denkmal ist.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0