Zum Inhalt wechseln







Foto

Der Lottosechser

Geschrieben von Wolfgang B , 24 Oktober 2011 · 761 Aufrufe

Sonntag Abend um 1/4 8: Ganz Österreich sitzt gebannt vor dem Fernseher und vergleicht die Zahlen auf den Tischtennisbällen mit denen auf dem Stückl Papier, das man in der Lottoannahmestelle erhalten hat. Es geht um 11 Millionen Euro. Das war schon die letzten Tage Gesprächsthema im Freundes- und Bekanntenkreis. So viel brauche ich eigentlich nicht. Ich würde mit 10 anderen teilen. Man ist ja ein bisserl bescheiden.

Am nächsten Tag in den Medien: 2 Spieler haben die richtigen Zahlen. Jeder erhält 5,5 Millionen Euro. Einer davon aus dem Weinviertel. Da werden Leute misstrauisch angesehen. Könnte der? Oder die da? Jeder, der mal verlautet hat, dass er gespielt hat, ist verdächtig.

Ich kontrolliere den Schein. Ja, sechs Richtige. In sechs verschiedenen Kolonnen. Das reicht wohl nicht für den Millionengewinn.
Die Zusatzzahl habe ich erraten. Das ergibt den berauschenden Gewinn von 1,10 Euro. Mit 10 anderen teilen? Nein! So weit reicht meine Bescheidenheit nun wieder auch nicht.




herrlicher Beitrag :)

Bin gespannt, wann veröffentlicht wird, welcher Weinviertler der (oder die) Glückspliz ist!
Foto
Wolfgang B
Okt 25 2011 09:21
Nach den letzten Medienberichten handelt es sich um eine Glückspilzin. Sie hat nur drei Quicktipps abgegeben, von denen einer der Volltreffer war. Ich gönne es ihr und hoffe, dass niemand draufkommt, wer sie ist. Es gibt viel zu viele Schnorrer in diesem Land. Mir und vielen anderen bleibt wohl nur die Möglichkeit, zu versuchen, mit Arbeit reich zu werden. Ein mühseliges Unterfangen...

Nach den letzten Medienberichten handelt es sich um eine Glückspilzin. Sie hat nur drei Quicktipps abgegeben, von denen einer der Volltreffer war. Ich gönne es ihr und hoffe, dass niemand draufkommt, wer sie ist. Es gibt viel zu viele Schnorrer in diesem Land. Mir und vielen anderen bleibt wohl nur die Möglichkeit, zu versuchen, mit Arbeit reich zu werden. Ein mühseliges Unterfangen...

Ich glaube, die glückliche Gewinnerin müsste ihren jetzigen Wohnsitz aufgeben und in einem anderen Viertel in Österreich ein neues Leben beginnen. Daheim hätte sie keine Ruhe.